Skippertraining Ostsee

Von einem Skipper werden viele Dinge verlangt. Er muss seine Mannschaft in die Sicherheitsausrüstung einweisen, das Schiff sicher im Hafen manövrieren und trotz schlechter Sicht oder dickem Wetter unter Zuhilfenahme von GPS und Radar seinen Kurs richtig wählen.

Im Skippertraining werden all diese Dinge daher gründlich trainiert. Wir beginnen damit, die Sicherheits- und Navigationsausrüstung von Rettungsinsel über EPIRB bis hin zum AIS gründlich zu erklären. Nach dem Einholen und Analysieren des Wetterberichts beginnt der praktische Teil des Trainings. Intensiv werden Hafenmöver trainiert. Dabei kommt die Manöverspring genauso zum Einsatz wie Vor- und Achterspring. So wird zum Beispiel auch das Ablegen unter Verwendung der Luvachterleine geübt. Und je nach Wetterlage und Interesse der Teilnehmer legen wir unter Segel an- und ab. Ein Maschinenausfall kann schließlich jederzeit passieren. Auch der Anker kommt zum Einsatz. Ankermanöver sind nicht schwierig wenn man ein paar Dinge beachtet. deshalb: wir üben es.

Ein weiterer Schwerpunkt sind die Rettungsmanöver unter Segel. Hier trainieren wir besonders Manöver wie das Quick Stop Manöver oder das Tear Drop. Manöver die eben auch mit kleiner Crew gut zu fahren sind. Das Reffen von Großsegel und Genua ist etwas alltägliches. Dennoch gibt es ein paar Tricks, die die Arbeit wesentlich erleichtern.

Dann geht es in die Nacht. Das Schiff muss nach Leuchtfeuern gesteuert werden. Hier setzten wir  auch das Radar ein, das auf immer mehr Schiffen anzutreffen ist. Jeder Teilnehmer lernt, das Schiff unter Radar bis in den Hafen zu steuern und die einzelnen Bedienelemente wie Seegangsentrübung  richtig einzusetzten.

Darüberhinaus können nach Möglichkeit Themen der Teilnehmer aufgegriffen werden.

Kursinhalte:

  • Wetterberichte -aufzeichnen, analysieren, umsetzen (UKW, Navtex, Beobachtung)
  • Motorenkunde
  • Sicherheitseinweisung
  • Kennenlernen von EPIRB, SART, Navtex, AIS, GPS, Radar
  • GPS - Nutzen, Gefahren, Grenzen
  • Terrestrische Navigation, Kartenkunde, Koppeln, Peilen, Kursbeschickung
  • Nachtfahrt
  • Radarnavigation
  • Funkpraxis
  • Hafenmanöver- Vorspring, Achterspring, Manöverspring
  • Längsseits An- und Ablegen
  • An- und Ablegen unter Segel
  • An- und Ablegen in Boxen
  • Manöver mit kleiner Crew, zu zweit
  • Ankermanöver
  • Rettungsmanöver unter Maschine
  • Rettungsmanöver unter Segel (Quick Stop, Tear Drop etc.)
  • Tips und Tricks zum Trimmen und Reffen

 

Kursgebühr:

390,-€ pro Person zzgl. Bordkasse (anteilig Verpflegung und Diesel)

Kursort:

Lübecker Bucht, Start- und Zielhafen ist die Travemarina in Lübeck Herrenwyk

Kurstermin:

auf Anfrage  (Anreise Freitags bis 1200 Uhr, Abreise Sonntag ab 1600 Uhr)


Sie haben eine Frage oder benötigen mehr Informationen?


 

zurueck
zurueck
 



PARTNER VON CAPE SAIL:
 
 
 
 
 
 
bearbeiten